News

Runway-Kollektionen am 08. Juli 2015 Berlin Fashion Week - Tag 2

Hien Le

 

Zum zweiten Tag der Fashion Week Spring/Summer 2016 startete auch Der Berliner Mode Salon im Kronprinzenpalais. Hien Le durfte hier als erster seine neuste Kollektion präsentieren: den modernen Tennis-Look. Von Poloshirts über Polodresses, Bermuda und Sport Shorts, war die gesamte Kollektion für die Damen wie Herren sehr sportlich. Weiße Kleider, grasgrüne Hosen, luftig-leichte Materialien, hochgeschlossene Hemden oder im Layering nur am obersten Knopf geschlossen, dazu Röcke in Wickeloptik, die wie gelayered wirken. Ein kleines Highlight der Kollektion war das sehr dezente Print von all-over Mini-Herzen. Wie immer strotz die Kollektion von Hien Le vor Perfektion in den minimalistischen Schnitten, so wie den Details und der Faltenlegung.

 

William Fan

 

Nachwuchsdesigner William Fan zeigte am heutigen Tag zum zweiten mal seine Kollektion auf der Berlin Fashion Week im neuangelegten Stage MeCollectors Room. „Jade Garden“ heißt das neue Werk, mit dem er sein Publikum auf die Straßen Hongkongs anhand einer Pflanzenoase entführen will. Das Highlight des Sommers wird laut Fan eindeutig der Trenchcoat, als oversized geschnitten, aus reflektierendem oder regenfestem Material sowie auch Leinen. Aus den Taschen der Looks sprießen Federn heraus, die als Einstecktuch-Ersatz dienen. Die Farbwelt reicht von dunkelgrauen Musterungen bis hin zum Dunkelblau. Highlight der Show sind eindeutig die selbstdesignten Accessoires wie Messingohrringe und Jadeschmuck, der in großen Ringen als Kette oder im Haar getragen wird.

 

Sadak

 

Wenn man sich bei einer Sache sicher sein kann, dann dass der serbisch-stämmige Designer von Sadak das Zelt am Brandenburger Tor füllt. Das Ausnahmetalent aus Berlin setzt für den Sommer 2016 auf Provokationen, in dem er Hip-Hop Modeelemente mit Inspirationen aus der islamischen Kultur vermischt und damit vermummte Models auf den Laufsteg shickte. So interpretiert Sadak die islamistischen Verhüllungsgewände komplett neu, denn er schickt ein Männermodel mit einer buntbedruckten Burka, auf der man ebenfalls Burka-tragende Personen sieht, auf den Laufsteg. Als Kontrastprogramm spielt er mit Transparenz und halbseitige Blazer mit großen Aussparungen. Bermuda Shorts aus wallendem Seidensatin, in zarten Rosetönen und mit Religions-kritischen Prints stehen im Kontrastprogramm zu den weiten Schnitten. – Sadak spielt mit den Elementen der Männlichkeit und stampft sie kritisch ein.

 

Julian Zigerli

 

Designer Julia Zigerli lud am zweiten Tag als allererster zu einen unbekannten Veranstaltungsort ein. Per SMS erhielten alle Gäste einen Tag vorher erst die Location und damit das Ziel. Mehrere hundert Leute versammelten sich, wie bei einer spontanen Guerilla Aktion in den Geschichtspark in Moabit. 26 männliche Models präsentierten hier bei einem Parkspaziergang die neue Mode des Schweizer Designers und wurden passend dazu an Armen und Beinen mit frisch gemähten Rasen dekoriert. Zu sehen gab es coole Sportswear-Chic Looks, gestreifte Jeans, allover Prints dazu Denim-Elemente und witzige Aquarell-Hasen-Malereien. Eine sehr gelungene Show, die mal eine wirkliche Erfrischung war und auch wenn man dadurch fast abgelenkt von der Kollektion war, konnte diese beim genaueren hinsehen, überzeugen und das mit einem kleinen Augenzwinkern.

 

 

 

Tags

Show Side event High Fashion Streetwear Styling Design Shopping Designer Menswear Womenswear

Fashion-Videos

Folgen Sie uns